1.  
  2.  

Vita


Mit Sebastian Ritschel haben die Landesbühnen Sachsen seit dieser Saison einen Operndirektor gewinnen können, der zu den erfolgreichsten Regisseuren an sächsischen Musiktheatern gilt. (B. Klempnow, SZ)


Sebastian Ritschel wurde 1980 in Düs­sel­dorf geboren und studierte Musik- und Thea­ter­wis­sen­schaft an der Uni­ver­si­tät Leipzig. Seit der Spielzeit 2017/18 ist er Opern­di­rek­tor der Lan­des­büh­nen Sachsen und war zuvor Haus­re­gis­seur und Dramaturg am Ger­hart-Haupt­mann-Thea­ter Gör­litz-Zit­tau.

Als Regisseur und Aus­stat­ter er­ar­bei­te­te er sich in mehr als 40 Pro­duk­tio­nen ein viel­sei­ti­ges Re­per­toire in Oper, Operette und Musical. So in­sze­nier­te er u. a. ALCINA (Theater Münster), CABARET und JESUS CHRIST SUPERSTAR (Theater Magdeburg), DIE LUSTIGE WITWE und DIE DREIGROSCHENOPER (Staats­ope­ret­te Dresden) oder LINKERHAND, LA TRAVIATA und EUGEN ONEGIN (GHT Gör­litz-Zit­tau). Mit der deutsch­spra­chi­gen Erst­auf­füh­rung von THE LIGHT IN THE PIAZZA von Craig Lucas und Adam Guettel sowie der in­ten­si­ven Aus­ein­an­der­set­zung mit den Werken von Stephen Sondheim setzt er sich verstärkt für eine kon­ti­nu­ier­li­che Re­per­toire­er­wei­te­rung im Genre Musical ein.

In der Saison 2018/2019 debütiert Sebastian Ritschel mit Joseph Beers Operette POLNISCHE HOCHZEIT an der Oper Graz. In der laufenden Spielzeit sind außerdem In­sze­nie­run­gen von Sergej Pro­kof­je­ws DIE LIEBE ZU DEN DREI ORANGEN (Theater Münster), MY FAIR LADY (Staats­ope­ret­te Dresden) und Leoš Janáčeks KÀT’A KABANOVÁ(Lan­des­büh­nen Sachsen) geplant.

Spielzeit 2018/2019

Joseph Beer - POLNISCHE HOCHZEIT
Oper Graz
Premiere: 08. Dezember 2018 
 
Frederick Loewe - MY FAIR LADY
Staatsoperette Dresden
Premiere: 26. Januar 2019
 
Sergei Prokofjew - DIE LIEBE ZU DEN DREI ORANGEN
Theater Münster 
Premiere: 06. April 2019
 
Leoš Janáček - KAT'A KABANOVA
Landesbühnen Sachsen
Premiere: 25. Mai 2019